"Mein Sohn kennt sich aus"... Gerade Montag habe ich diesen Satz auch gehört. Zur Vorgeschichte: In einem Sekretariat hatte sich die Platte von einem uralt-PC verabschiedet. Eine neue Platte im Bereich unter 4 GB konnten wir nicht auftreiben, die kleinste verfügbare Platte (20GB) wurde vom Mainboard nicht erkannt. Macht nix - dann gibts halt nen neuen Rechner (wurde eh Zeit).



Die Sekretärin bekommt also einen neuen Rechner aufgestellt. Da wir eine Volumenlizenz für Windows 2000 haben, wurde auf diesen Rechner auch eben das besagte System aufgespielt.

Nun bekam die Schulleiterin das mit und beschwerte sich:
"Mein Sohn kennt sich auch mit Computern aus und er meint Windows 2000 ist unsicher, total veraltet, stürzt dauernd ab und man kann da nichts mit machen. Warum bekommen wir immer so alte Geräte hier aufgestellt?"

Ich habe Ihr dann versucht zu erklären, das die Tatsache, das Windows 2000 auf dem PC installiert ist, nicht bedeutet, dass der Rechner alt ist.

"Aber mein Sohn sagt, das ist nur auf ganz alten Rechnern drauf. Ich will XP! Mein Sohn sagt, das ist besser."

Nun versuche ich zu erklären, das es kein XP gibt, weil wir dafür keine Lizenzen besitzen.

"Dann machen Sie da 98 drauf, das ist auch besser und neuer"

- "Sagt das auch ihr Sohn?"

"Ja"

- "Ich möchte ihnen nicht zu nahe Treten und ich weiss auch nicht, warum Ihr Sohn sowas behauptet, aber ich muss da ganz entschieden wiedersprechen..."

Irgendwann hat sie es dann eingesehen. Gestern war ich in einer anderen Schule. Dort wurde ich von der Sekretärin angesprochen: Die Schulleiterin X (die von oben) ist garnicht zufrieden mit Ihnen. Dort haben Sie einen kaputten PC gegen einen ganz alten durchgetauscht... Die nette Rektorin hatte erst kurz zuvor mit der Sekretärin gesprochen. Ich glaube, die bekommt demnächst einen 286er. Da ist dann DOS drauf, das ist so neu, da braucht man nicht mal mehr ne Maus!