Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

STÄDTEREISEN & WELLNESS

Kurztrips

URLAUBSREISEN

Reiseberichte

Letzte Reisen

01.09. Ab in die Dünen

Für den heutigen Tag hatten wir uns vorgenommen, einmal durch die Dünen am Wasser entlang nach Playa del Ingles zu laufen. Wir kamen dabei durch das FKK-Gebiet. Schon von der Reiseführung wurden wir darauf hingewiesen, dass sich dort übermässig viele Gays herumtreiben. Insgesamt betrachtet gab es wirklich sehr viele gleichgeschlechtliche Paare, allerdings hat auch niemand gemault, dass wir uns für den Spaziergang nicht ausgezogen haben. Es waren sehr viele Wanderer unterwegs. Am Strand wird der Sand schon recht früh so heiss, dass man kaum noch darauf laufen kann, so blieb uns nichts anderes übrig, als immer direkt an der Wasserlinie entlang zu gehen.

In den Dünen selbst war es nur mit Schuhen müglich, sich schmerzfrei zu bewegen, aber vielleicht sind wir auch einfach zu empfindlich. Unser erster Eindruck von Playa del Ingles bestätigte sich, als wir es zum ersten Mal vom Meer aus sahen. Es ist eine grosse Hotelsiedlung. Playa del Ingles hat aber auch eine Strandpromenade, an der doch ziemlich was los ist. Hier ließen wir uns im "Gorro Blanco II" nieder, wo ich mir den Cocktail "Marco Special" genehmigte. Sowas von Lecker!

Im Anschluss gab es noch einen Eisbecher (quasi als Mittagsverpflegung) und wir machten uns auf den Rückweg wieder am Wasser entlang nach Maspalomas. Das war ein Fehler! Der Wind blies uns den Sand in die Augen und so wurde der Marsch eher zu einer Qual. Trotzdem ließen wir uns nicht davon abbringen, noch einen Badestopp einzulegen. Wir gingen in dem Bereich baden, in dem grosse rote Schilder standen, die eben dieses verhindern sollten. Zu Recht: An dieser Stelle war die Strömung so stark, das wir Probleme hatten, uns auf den Beinen zu halten. Aber wir haben es dennoch geschafft, heile aus dem Wasser heraus zu komen.