Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

03.12. Olympiapark und Hotel Astoria

Unser ICE ging von Hamburg aus um 6:09 Uhr nach München, das wir gegen 12:14 Uhr erreichten: Unterwegs stillten Lars und ich unseren Durst im Speisewagen. Als wir ihn betraten, waren dort nur (!) Männer, die fast alle (!!) ein Bier tranken. Wir haben uns diesem Brauch dann angeschlossen. In München war der erste Anlaufpunkt der Burger King im Hauptbahnhof, an dem wir unser Mittagessen zu uns nahmen. Dann gings ins Hotel. Unser Hotel "Astor" liegt in einer Nebenstrasse, nicht weit weg vom Münchener Hauptbahnhof. Innerhalb von 10 Minuten waren wir mit den Koffern schon am Hotel. Die Zimmer sind zwar klein, aber auf jeden Fall für einen Kurzurlaub groß genug.

Wir packten kurz aus und machten uns dann wieder auf den Weg zum Hauptbahnhof. Von hier ging es per U-Bahn zum Olympiapark. Erster Anlaufpunkt war dann auch der Olympiaturm. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Wetter recht bescheiden gewesen. Es hatte zeitweise geregnet und war nur bewölkt. Aber jetzt kam dann doch noch die Sonne durch und wir fuhren mit dem Lift nach oben. Danach ging es durch den Park zum Aufwärmen in die Olympia-Schwimmhalle und anschließend zum Olympiastadion.

Nach dem Musical hatten wir dann Hunger und wir wollten im italienischen Restaurant essen, das zu unserem Hotel gehörte. Leider war Pizza aus. Also bestellten wir Tortellini und Hefeweizen aus dem Faß. Als wir noch zwei Hefeweizen aus dem Faß nachbestellten, wurde uns gebeichtet, dass auch Faßbier aus war. Also bestellten wir das, was wir schon beim ersten mal bekommen hatten: Hefeweizen aus der Flasche.