Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

04.12. In München steht a Hofbräuhaus...

Nach einem ausgiebigem und sehr guten Frühstück ging es wieder zum Bahnhof, von wo aus wir an einer Stadtrundfahrt mit dem Titel "Glanzlichter Münchens" teilnahmen. Wir sahen unter anderem das Denkmal von Ludwig dem 1., König von Bayern und das Geschäft von Moshammer.

Dann kamen wir wieder beim Olympiapark an. Das Wetter war wieder nicht besonders und so zogen wir uns in das Café am Fuße des Turmes zurück, um dort ein Hefeweizen zu trinken. Die Mädels zogen alkoholfreie Getränke vor. Danach ging es weiter zum Schloss Nymphenburg.

Der Eingangsbereich allein war schon sehr prunkvoll eingerichtet:

Nach der Stadtrundfahrt hatten wir gehörigen Hunger. Mir war das "Schneider Weisse Brauhaus" empfohlen worden, das wir erstmal suchen mussten. So kämpften wir uns durch die Fussgängerzone Richtung Rathaus vor.

In München war an diesem Wochenende an jeder Ecke Weihnachtsmarkt und deswegen natürlich sehr viel los. Aber trotzdem fanden wir irgendwann das Brauhaus und es gab endlich lecker "einheimisch" zu Essen, dabei haben wir nur durch Glück 4 Plätze bekommen. Der Laden war brechend voll!

Es war spät geworden und wir gingen zurück zum Hotel. Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, ging es zuerst zum Essen ins Asado. Obwohl wir eigentlich noch keinen Hunger wieder hatten, gab es hier Steaks und die waren richtig lecker. Danach ging es übers Hard-Rock Café ins Hofbräu Haus.

Es war hier zwar recht voll, aber unsere Kellnerin Frau Engel meinte, dass es recht leer sei und eigentlich "nix los ist". Wir fanden Platz an einem Tisch, an dem schon drei Spanier saßen. Unsere Mädels haben nicht wirklich Bier getrunken, das sind die restlichen Pötte von den Spanieren, die gerade neues Bier bekamen.