Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

05.10. Inselrundfahrt auf Teneriffa

Wir wollten Teneriffa kennenlernen und haben uns daher zu einer Inselrundfahrt angemeldet, bei der es auch eine Weinprobe gab. Doch dazu später mehr. Abgeholt wurden wir um 9 Uhr am Hotel, von dort aus ging es die TF-5 und TF-21 entlang Richtung Nordost bis zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man einen guten Blick über Puerto de la Cruz hat.


Nach einem Fotostop fuhren wir weiter bis ganz in den Norden zum Mirador Pico Del Inglés, einem weiteren Aussichtspunkt, den wir gegen Mittag erreichten. Leider war es noch immer recht diesig. Der nächste Halt war dann auch schon die Mittagspause im Restaurante Roques Casa Pepe, das zu der Zeit von sehr vielen Bustouristen besucht war. Das Essen war in Ordnung, allerdings glich alles eher einer Massenabfertigung. Nach dem typisch Kanarischen Mittag (Kartoffeln mit der leckeren Sauce und Fisch) konnten wir uns am Strand Playa Roque de las Bodegas die Beine abkühlen. Eine kräftige Welle sorgte auch dafür, dass wir bis zum Po nass wurden. In der heißen Sonne dauerte es allerdings nicht lang und unsere Hosen waren wieder getrocknet.

Gegen 15 Uhr erreichten wir dann den Strand Playa de Las Teresitas bei San Andrés - ein künstlich angelegter Strand mit hellem Sand, den es sonst auf Teneriffa nicht gibt und der Touristen wie Einheimische anlocken soll. Man hat extra Wellenbrecher aufgeschüttet, damit dieser Sand nicht abgetragen wird. Die Idylle wird jedoch von einer Bohrinsel getrübt, die recht nah vor der Küste aufgebaut ist und dort nach Ölvorkommen sucht.

Zurück ging es dann über El Cantillo, wo wir bei der Weinkellerei und -handlung Bodegas Alvaro einkehrten. Hier konnten wir verschiedene Weinsorten probieren (und bei Gefallen auch kaufen), ehe es zum Hotel zurück ging. Beeindruckend war in jedem Fall die Flaschensammlung...