Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

Ja, man kann wirklich sagen, dass es uns im Lopesan Costa Meloneras sehr gut gefällt, genau wie die Insel Gran Canaria. Alles andere wäre gelogen und das ist auch der Grund, warum wir nun schon zum dritten Mal Urlaub in diesem Hotel machten. Dieses Jahr stand die Erholung für uns im Vordergrund, weswegen wir viel Zeit am Strand und an den Hotelpools verbrachten. Ganz auf Ausflüge haben wir aber auch nicht verzichtet. Unser Flug ging morgens von Hamburg, so dass wir bereits gegen Mittag im Hotel ankamen, wo wir uns noch kurz im Pool abkühlen konnten. Am Abend testeten wir die Cocktailkarte und entspannten am diesmal wieder brennenden Drachenbrunnen.

Die obligatorische Begrüßung durch die Reiseleitung führt Schauinsland Reisen nicht im Hotel durch, sondern lädt die Urlauber zuvor auf eine Stadtrundfahrt durch Playa del Ingles ein. Dabei erfährt man einige Hintergründe über den Touristischen Teil, bekommt einen kurzen Überblick über die interessanten Orte. U.a. wurden die Kneipen- und Shoppingcenter, der Strand, unterschiedliche Hotelangebote (die man auch nutzen kann, ohne Gast zu sein) und die Geschichte der Siedlung thematisiert. Zum Zeitpunkt unseres Urlaubs war Gran Canaria fast komplett ausgebucht, auch unser Hotel hatte kaum noch freie Zimmer.

Weiter

Wir sind Segeln gefahren, diesmal haben wir uns für die späte Tour der Canary Boat Trips aus Puerto Rico entschieden. Gegen 14:30 wurden wir am Hotel abgeholt und trafen ca. 45 Minuten später in Puerto Rico ein. Dort ging es auch gleich auf das Schiff, mit dem wir Richtung Westen an der Küste entlang fuhren. Unterwegs gab es einen Badestopp, bei dem Bananboat, Jetski und Parasailing angeboten wurden. Letzteres fanden wir sehr teuer, wir haben das Angebot nicht genutzt, aber man ist tatsächlich nur sehr wenige Minuten in der Luft und sollte dafür irgendwas über 30 € pro Person bezahlen...

Weiter

Leider gab es keine Sudoku-Rätsel mehr, bei denen man einen Gratis-Besuch im Spa gewinnen konnte, allerdings stand an einem Vormittag das Spa-Team vor einem der Restaurants und verteilte an Interessierte Urlauber Rabatt-Coupons. So einen sicherten wir uns auch für den angedachten Besuch der Wellness-Oase. Nach wie vor ist dieser Bereich ein echtes Erlebnis mit seinen vielen unterschiedlichen Räumen und Saunen. Nachdem wir gute dreieinhalb Stunden Wellness hinter uns gebracht hatten, erfrischten wir uns noch kurz am Spa-eigenen Pool, ehe es zurück ging in die tolle Gartenanlage des Costa Meloneras.