Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

Nach einem reibungslosen Flug landeten wir pünktlich in Palma de Mallorca, wo wir gegen 15:45 Uhr wir dann im Hotel eintrafen. "Wo sind wir denn hier gelandet?" fragte ich mich, denn das Hotel machte von aussen einen nicht ganz so schicken Eindruck.

Der Empfang selbst war auch ein wenig unfreundlich, aber die Stimmung bei uns besserte sich, nachdem wir unser Zimmer (801) bezogen hatten.

Weiter

Heute gings nach dem Frühstück an den Strand, wo wir trotz Sonnenmilch erstmal recht rot wurden. Folglich musste ein Schirm her. Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich diverse Postkarten erworben, die dann im direkten Anschluss am Strand geschrieben wurden. Nachmittags auf der Promenade dann das große Staunen: Kaum Menschen unterwegs, alles zu. Feiertag? Nein. Wir hatten einfach die Siesta übersehen. Rettung nahte in einem Straßencafe, in dem wir Eis und Getränke bekommen konnten. Danach gings zur offiziellen Begrüßung durch die TUI, wieder Essen und rein ins Nachtleben.

Weiter

Heute lief es ählich wie auch schon am Donnerstag ab, der Unterschied bestand lediglich darin, dass wir nach dem Strandaufenthalt für einen Cocktail und ein Eis bei Fernando einkehrten. Die Karte ist schon ein Hammer, sieben Seiten mit tollen Beschreibungen und Geschichten zu den Cocktails, jedoch komplett ohne Angabe des Inhalts, man muss sich also überraschen lassen! Die Cocktails sind jeden Cent wert! Alles wird mit Wunderkerzen dekoriert und aus den Keramik- Cocktailbechern kommt Rauch... Ein echtes Erlebnis!

Weiter

Man kann ja nicht immer nur am Strand liegen! Also buchten wir eine Inselrundfahrt. Die Tour führte mit dem Bus zuerst nach Palma: Von einem Bahnhof in Palma aus ging es mit dem historischen Zug "roter Blitz" durch verschiedene Tunnel nach Puerto de Soller.

Zwischendrin gab es eine Photopause, während der man die Gelegenheit hatte, die angeblich schönste Aussicht über ein Tal Mallorcas zu genießen.

Weiter