Diese Seite nutzt Cookies, um Euch die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

06.10. Zum Strand Playa Jardín

Durch die Lage am Ortsrand von Puerto de la Cruz sind es vom Hotel bis zum Strand schon einige Kilometer. Allerdings pendelt täglich ein Bus zwischen dem Hotel und dem Einkaufscenter Pirámides de Martineza. Von dort erreicht man in wenigen Minuten Fußlauf einen kleinen Strand und den Lago Martiánez, eine sehr große Meerwasser-Poolanlage. Einen schönen Strand mit Aussicht auf den Teide findet man vom Einkaufscenter links durch die Fußgängerzone, das sind dann allerdings noch knappe 2 Kilometer. Und diesen Weg haben wir auf uns genommen...

Zunächst warfen wir einen Blick auf den Playa Martianez, den man erreicht, wenn man vom Einkaufscenter rechts entlang der Straße folgt. Von dort aus liefen wir die Küste entlang und standen plötzlich auf einem Parkplatz an einer Steilklippe. Nein, das war nicht der Strand, wie wir irrtümlich annahmen. Dafür mussten wir noch weiter laufen und irgendwann erreichten wir ihn dann tatsächlich.

Die Liegen und Schirme sind preislich in Ordnung, der Strand selbst besteht aus schwarzem feinen Vulkangestein, das sich prima abwischen lässt - Man ist nicht so gepudert, wie von normalem Sand. Und man hat einen guten Blick auf den Teide. Während unseres Urlaubs gab es an allen Stränden, die wir besuchten, starke Wellen, wodurch man nicht überall baden konnte. Auch an diesem Strand war schwimmen nur an einem kleinen Abschnitt erlaubt, der streng vom Bademeister beobachtet wurde. Leider liegen im Wasser auch einige Steine, weswegen der Weg ins Wasser auch nicht so leicht ist.

Den Rückweg traten wir wieder zu Fuß an, gingen diesmal allerdings durch die kleine Fußgängerzone von Puerto de la Cruz, in der es viele Boutiquen, Bars und andere Läden gibt.